News

  • 8 pro Seite
  • 16 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • Alle anzeigen
  • 20.02.2020Steuerliche Vorteile betrieblicher Gesundheitsförderung Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter gehören zu den entscheidenden... [ weiterlesen ]



    Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter gehören zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Immer mehr Unternehmer setzen daher auf Prävention im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Dazu zählen etwa Bewegungs- und Ernährungskurse...
  • 18.02.2020Steuerbegünstigung für Umwandlungen im Konzern nach § 6a GrEStG Die für die Grunderwerbsteuer geltende Steuerbegünstigung bei Umstrukturierungen im... [ weiterlesen ]



    Die für die Grunderwerbsteuer geltende Steuerbegünstigung bei Umstrukturierungen im Konzern nach § 6a des GrEStG stellt keine unionsrechtlich verbotene Beihilfe dar. Danach ist auch der Fall begünstigt, dass eine abhängige Gesellschaft auf ein herrschendes...
  • 14.02.2020Der Solidaritätszuschlag muss schon zum 01.07.2020 fallen Die Zahlen sprechen für sich - und für eine dringend nötige Entlastung der Menschen: ... [ weiterlesen ]



    Die Zahlen sprechen für sich - und für eine dringend nötige Entlastung der Menschen:
    13,5 Milliarden Euro Jahresüberschuss im Bundeshaushalt! Davon sollten Bürger und Betriebe jetzt profitieren. Jetzt plädiert auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz dafür, die...
  • 12.02.2020Keine Berichtigung des fehlerhaften Einkommensteuerbescheids bei ordnungsgemäßer Erklärung eines Veräußerungsgewinns i. S. des § 17 EStG durch den Steuerpflichtigen Der IX. Senat des BFH hat durch Urteil vom 10.12.2019 IX R 23/18 entschieden, dass ein... [ weiterlesen ]



    Der IX. Senat des BFH hat durch Urteil vom 10.12.2019 IX R 23/18 entschieden, dass ein bestandskräftiger Steuerbescheid nicht mehr vom Finanzamt (FA) nach § 129 der Abgabenordnung (AO) berichtigt werden kann, wenn die fehlerhafte Festsetzung eines vom Steuerpflichtigen...
  • 11.02.2020Unternehmereigenschaft von Aufsichtsratsmitgliedern Trägt das Mitglied eines Aufsichtsrats aufgrund einer nicht variablen Festvergütung kein... [ weiterlesen ]



    Trägt das Mitglied eines Aufsichtsrats aufgrund einer nicht variablen Festvergütung kein Vergütungsrisiko, ist es nicht als Unternehmer tätig. Dies hat der BFH entgegen bisheriger Rechtsprechung mit Urteil vom 27.11.2019 V R 23/19 (V R 62/17) entschieden.

    Der Kläger...
  • 06.02.2020Untergang von Gewerbeverlusten bei Betriebsverpachtung Der BFH hat mit Urteil vom 30.10.2019 IV R 59/16 entschieden, dass... [ weiterlesen ]



    Der BFH hat mit Urteil vom 30.10.2019 IV R 59/16 entschieden, dass gewerbesteuerliche Verlustvorträge bei der Verpachtung des Betriebs einer gewerblich geprägten Personengesellschaft untergehen können. Nach der Rechtsprechung des BFH setzt die Kürzung des...
  • 03.02.2020Urteil zu "cum/ex-Verfahren" vom Finanzgericht KölnMit seinem Urteil 2 K 2672/17 vom 19.07.2019 hat das FG Köln entschieden, dass die mehrfache... [ weiterlesen ]


    Mit seinem Urteil 2 K 2672/17 vom 19.07.2019 hat das FG Köln entschieden, dass die mehrfache Erstattung einer nur einmal einbehaltenen und abgeführten Kapitalertragsteuer denknotwendig ausscheidet.
    Das FG Köln hat erstmalig in der Sache in einem sogenannten "cum/ex-Verfahren"...
  • 30.01.2020Vorsteuerabzug für ein Arbeitszimmer: Entspricht das Erfordernis der fristgebundenen Abgabe einer unternehmensbezogenen Zuordnungsentscheidung dem Unionsrecht?Der BFH hat Zweifel, ob das Unionsrecht einer nationalen Rechtsprechung entgegensteht, nach der... [ weiterlesen ]


    Der BFH hat Zweifel, ob das Unionsrecht einer nationalen Rechtsprechung entgegensteht, nach der im Fall eines sog. Zuordnungswahlrechts beim Leistungsbezug der Vorsteuerabzug ausgeschlossen ist, wenn bis zum Ablauf der gesetzlichen Abgabefrist für die...
  • 28.01.2020Solidaritätszuschlag und Gewerbesteuer Der Solidaritätszuschlag war im Jahre 2011 verfassungsgemäß. Dies hat der BFH mit Urteil... [ weiterlesen ]



    Der Solidaritätszuschlag war im Jahre 2011 verfassungsgemäß. Dies hat der BFH mit Urteil vom 14.11.2018 II R 63/15 entschieden.

    Die Kläger erzielten im Jahre 2011 Einkünfte u. a. aus nichtselbständiger Arbeit und in geringem Umfange aus Gewerbebetrieb, für...
  • 24.01.2020Prozesskosten zur Erlangung nachehelichen Unterhalts sind bei Realsplitting als Werbungskosten abzugsfähigMit Urteil 1 K 494/18 E vom 3. Dezember 2019 (Az. 1 K 494/18 E) hat das FG Münster entschieden,... [ weiterlesen ]


    Mit Urteil 1 K 494/18 E vom 3. Dezember 2019 (Az. 1 K 494/18 E) hat das FG Münster entschieden, dass Prozesskosten zur Erlangung nachehelichen Unterhalts als Werbungskosten abzugsfähig sind, wenn der Unterhaltsempfänger die Unterhaltsleistungen als sonstige Einkünfte...
  • 22.01.2020Rückabwicklung von Baukrediten: Vergleichsbeträge sind nur teilweise einkommensteuerpflichtigDas FG Köln hat mit Urteil 14 K 719/19 vom 14.08.2019 entschieden, dass die aufgrund eines... [ weiterlesen ]


    Das FG Köln hat mit Urteil 14 K 719/19 vom 14.08.2019 entschieden, dass die aufgrund eines Vergleichs durch eine Bank zurückgezahlten Zinsen keine einkommensteuerpflichtigen Kapitalerträge darstellen.

    Die Kläger hatten wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung den Baukredit für...
  • 20.01.2020Regelungen zur steuerlichen Behandlung von Erstausbildungskosten verfassungsgemäßDie Kläger der sechs Ausgangsverfahren begehrten jeweils die Anerkennung der Kosten für ihr... [ weiterlesen ]


    Die Kläger der sechs Ausgangsverfahren begehrten jeweils die Anerkennung der Kosten für ihr Erststudium bzw. für ihre Ausbildung zum Flugzeugführer als Werbungskosten. In der Revisionsinstanz hat der Bundesfinanzhof alle Verfahren ausgesetzt und dem Bundesverfassungsgericht...
  • 16.01.2020Neue Düsseldorfer Tabelle ab dem 01.01.2020Die Düsseldorfer Tabelle enthält Leitlinien für den Unterhaltsbedarf von Unterhaltsberechtigten.... [ weiterlesen ]


    Die Düsseldorfer Tabelle enthält Leitlinien für den Unterhaltsbedarf von Unterhaltsberechtigten. Die neue, seit dem 01.01.2020 gültige Düsseldorfer Tabelle (Kindesunterhalt) finden Sie unter folgendem Link:

    Düsseldorfer Tabelle


  • 14.01.2020Umsatzsteuerermäßigung für Taxiverkehr mit Pferdefuhrwerken auf autofreier InselNicht nur Bahnfahren wird durch die Reduzierung des Umsatzsteuersatzes preiswerter. Auch die... [ weiterlesen ]


    Nicht nur Bahnfahren wird durch die Reduzierung des Umsatzsteuersatzes preiswerter. Auch die Personenbeförderung mit Pferdekutschen auf einer autofreien Nordseeinsel kann umsatzsteuerrechtlich als Taxiverkehr begünstigt sein, wie der BFH mit Urteil vom 13.11.2019 V R 9/18...
  • 09.01.2020Bund der Steuerzahler regt Vorläufigkeitsvermerk zur Rentenbesteuerung anSeit dem Jahr 2005 unterliegen Renten einer stärkeren Besteuerung. Dies allein führt jedoch noch... [ weiterlesen ]


    Seit dem Jahr 2005 unterliegen Renten einer stärkeren Besteuerung. Dies allein führt jedoch noch nicht zu einer Doppelbesteuerung. Nur wenn Beiträge in die Rentenversicherung aus bereits versteuertem Einkommen gezahlt wurden und in der Auszahlungsphase erneut besteuert...
  • 07.01.2020Steueränderungen 2020Höherer Grundfreibetrag und Abbau der kalten ProgressionDer Grundfreibetrag steigt um 240 Euro auf 9.408 Euro pro Person und Jahr. Für Ehe- und... [ weiterlesen ]


    Der Grundfreibetrag steigt um 240 Euro auf 9.408 Euro pro Person und Jahr. Für Ehe- und Lebenspartner, die eine gemeinsame Steuererklärung abgeben, gilt der doppelte Betrag. Bis zu dieser Höhe bleibt Einkommen vollständig steuerfrei.

    Außerdem wird der Steuertarif zum Abbau...
  • 03.01.2020Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht.

    Der Kläger ist Alleinerbe seines Vaters, der eine...
  • 02.01.2020Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht.

    Der Kläger ist Alleinerbe seines Vaters, der eine...
  • 30.12.2019Rechen­größen der Sozialver­sicherung 2020Nach der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen ergeben sich für 2020 folgende... [ weiterlesen ]


    Nach der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen ergeben sich für 2020 folgende...
  • 30.12.2019Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 3 K 3184/17 Erb vom 24.10.2019 entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht.

    Der Kläger ist Alleinerbe seines Vaters, der eine...
  • 23.12.2019Sachbe­zugs­werte ab 2020Der Wert für die freie Verpflegung hat sich nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (BGBl... [ weiterlesen ]


    Der Wert für die freie Verpflegung hat sich nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (BGBl 2019 I S. 1997) gegenüber 2019 verändert. Danach beträgt der Wert der freien (Voll-)Verpflegung ab dem 01.01.2020 insgesamt 258 Euro monatlich. Der Betrag verteilt sich wie...
  • 20.12.2019Einigung über die Erhöhung der PendlerpauschaleÜber das Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht ist Einigung erzielt... [ weiterlesen ]


    Über das Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht ist Einigung erzielt worden. Danach wird die Entfernungspauschale wie folgt erhöht:

    Für die Jahre 2021 bis 2023 auf 0,35 Euro,

    für die Jahre 2024 bis 2026 auf 0,38 Euro jeweils ab dem 21....
  • 19.12.2019Bonausgabepflicht:Sichere Kassen - auch ohne PapierBund der Steuerzahler stellt Musterbrief ans Finanzamt zur VerfügungAb dem 01.01.2020 müssen... [ weiterlesen ]


    Bund der Steuerzahler stellt Musterbrief ans Finanzamt zur Verfügung

    Ab dem 01.01.2020 müssen Händler mit elektronischer Kasse jeden Kassenbon ausdrucken - und zwar unabhängig davon, ob der Kunde ihn mitnehmen möchte oder nicht. Dies ist aus Sicht des Bundes der Steuerzahler...
  • 17.12.2019Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei RentenDer Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die... [ weiterlesen ]


    Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen. Die Besteuerung der Altersrente muss dringend nachgebessert...
  • 12.12.2019Sachbe­zugs­werte ab 2020Der Wert für die freie Verpflegung hat sich nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (BGBl... [ weiterlesen ]


    Der Wert für die freie Verpflegung hat sich nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (BGBl 2019 I S. 1997) gegenüber 2019 verändert. Danach beträgt der Wert der freien (Voll-)Verpflegung ab dem 01.01.2020 insgesamt 258 Euro monatlich. Der Betrag verteilt sich wie...
  • 10.12.2019Steuerfreie Veräußerung von Kapitallebensversicherungen auf dem ZweitmarktDie entgeltliche Übertragung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt ist von der... [ weiterlesen ]


    Die entgeltliche Übertragung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt ist von der Umsatzsteuer befreit. Dies hat der BFH mit Urteil vom 05.09.2019 V R 57/17 entschieden.

    Die Klägerin ist eine Aktiengesellschaft, die von Privatpersonen abgeschlossene...
  • 05.12.2019Führt die Besteuerung einer Altersrente zu einer verfassungswidrigen Doppelbesteuerung?Mit Urteil 8 K 3195/16 vom 01.10.2019 verneinte das FG Baden-Württemberg eine verfassungswidrige... [ weiterlesen ]


    Mit Urteil 8 K 3195/16 vom 01.10.2019 verneinte das FG Baden-Württemberg eine verfassungswidrige Doppelbesteuerung im zweiten Rechtsgang. Das FG hatte die Klage im ersten Rechtsgang abgewiesen. Diese Entscheidung wurde durch den BFH aufgehoben und die Sache zur anderweitigen...
  • 04.12.2019Erbschaftsteuer: Nachversteuerung des Familienheims bei EigentumsaufgabeDie Erbschaftsteuerbefreiung für den Erwerb eines Familienheims durch den überlebenden Ehegatten... [ weiterlesen ]


    Die Erbschaftsteuerbefreiung für den Erwerb eines Familienheims durch den überlebenden Ehegatten oder Lebenspartner entfällt rückwirkend, wenn der Erwerber das Eigentum an dem Familienheim innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb auf einen Dritten überträgt. Das gilt auch...
  • 02.12.2019Bundesrat unterstützt Freibetrag bei BetriebsrentenDer Bundesrat unterstützt die Regierungspläne zur Entlastung der Betriebsrenten. In seiner... [ weiterlesen ]


    Der Bundesrat unterstützt die Regierungspläne zur Entlastung der Betriebsrenten. In seiner Stellungnahme vom 29.11.2019 äußerte er keine Einwendungen - sieht also keinen Änderungsbedarf am Gesetzentwurf aus dem Bundeskabinett.

    Die Bundesregierung plant, ab Januar 2020 einen...
  • 29.11.2019Rentenbesteuerung jetzt nachbessernBund der Steuerzahler: Geltende Regeln können zur Zweifachbesteuerung führenSchon seit Jahren weist der Verband auf Mängel in diesem Bereich hin, weil die geltenden Regeln... [ weiterlesen ]


    Schon seit Jahren weist der Verband auf Mängel in diesem Bereich hin, weil die geltenden Regeln zu einer Zweifachbesteuerung führen können. Denn schon heute gibt es erste Fälle, bei denen Senioren doppelt belastet werden: Sie haben aus ihrem bereits versteuerten Einkommen...
  • 29.11.2019Bundesrat stimmt Jahressteuergesetz zuDer Bundesrat hat am 29.11.2019 zahlreichen Änderungen im Steuerrecht zugestimmt, die der... [ weiterlesen ]


    Der Bundesrat hat am 29.11.2019 zahlreichen Änderungen im Steuerrecht zugestimmt, die der Bundestag am 7.11.2019 verabschiedet hatte. Sie dienen der Anpassung an EU-Recht, der Digitalisierung und Verfahrensvereinfachung. Das Gesetz kann nun über die Bundesregierung dem...
  • 29.11.2019Soli wird größtenteils abgeschafftDer Großteil aller Steuerzahler muss den Solidaritätszuschlag ab 2021 nicht mehr zahlen. Der... [ weiterlesen ]


    Der Großteil aller Steuerzahler muss den Solidaritätszuschlag ab 2021 nicht mehr zahlen. Der Bundesrat hat den entsprechenden Gesetzesbeschluss des Bundestages am 29.11.2019 gebilligt.

    Durch das Gesetz wird die Freigrenze für den Zuschlag von aktuell 972 Euro auf 16.956...
  • 28.11.2019Eingeschränkte Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes bei gemeinnützigen EinrichtungenBetreibt ein gemeinnütziger Verein neben einer Werkstatt für behinderte Menschen ein der... [ weiterlesen ]


    Betreibt ein gemeinnütziger Verein neben einer Werkstatt für behinderte Menschen ein der Öffentlichkeit zugängliches Bistro, in dem auch Menschen mit Behinderung arbeiten, unterliegen die Gastronomieumsätze des Bistros nicht dem ermäßigten Umsatzsteuersatz. Dies hat der BFH...
  • 26.11.2019Vertrauensschutz bei nachträglichen Anschaffungskosten – Nachweis von GesellschafterforderungenSteuerpflichtige, die ihrer GmbH als Gesellschafter bis zum 27.09.2017 eine (ehemals)... [ weiterlesen ]


    Steuerpflichtige, die ihrer GmbH als Gesellschafter bis zum 27.09.2017 eine (ehemals) eigenkapitalersetzende Finanzierungshilfe geleistet haben, können den Ausfall ihrer Rückzahlungs- oder Regressansprüche im Fall der Veräußerung oder Auflösung der Gesellschaft als...
  • 21.11.2019Steuerklassenwahl für das Jahr 2020 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sindEhegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind und nicht dauernd... [ weiterlesen ]


    Ehegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben, können bekanntlich für den Lohnsteuerabzug wählen, ob sie beide in die Steuerklasse IV eingeordnet werden wollen oder ob einer von Ihnen (der Höherverdienende) nach...
  • 19.11.2019Vertrauensschutz bei nachträglichen Anschaffungskosten – Nachweis von GesellschafterforderungenSteuerpflichtige, die ihrer GmbH als Gesellschafter bis zum 27.09.2017 eine (ehemals)... [ weiterlesen ]


    Steuerpflichtige, die ihrer GmbH als Gesellschafter bis zum 27.09.2017 eine (ehemals) eigenkapitalersetzende Finanzierungshilfe geleistet haben, können den Ausfall ihrer Rückzahlungs- oder Regressansprüche im Fall der Veräußerung oder Auflösung der Gesellschaft als...
  • 19.11.2019Verbesserungen für Rentner, Beschäftigte und die WirtschaftDie Renten steigen im kommenden Jahr deutlich: um fast 4 % im Osten und mehr als 3 % im Westen.... [ weiterlesen ]


    Die Renten steigen im kommenden Jahr deutlich: um fast 4 % im Osten und mehr als 3 % im Westen. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor. Das Kabinett hat zudem eine Entlastung von Betriebsrentnern sowie eine Senkung der Beiträge zur...
  • 15.11.2019Berücksichtigung des Forderungsverzichts eines Gesellschafters nach Einführung der AbgeltungsteuerDer Verzicht eines Gesellschafters auf eine Darlehensforderung gegen die Gesellschaft kann nach... [ weiterlesen ]


    Der Verzicht eines Gesellschafters auf eine Darlehensforderung gegen die Gesellschaft kann nach Einführung der Abgeltungsteuer zu einem steuerlich zu berücksichtigenden Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen führen. Dies hat der BFH mit Urteil vom 06.08.2019 VIII R...
  • 12.11.2019Keine gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung bei der Überlassung von Hotelzimmern an Reiseveranstalter Entgelte, die ein Reiseveranstalter an Hoteliers für die Überlassung von Hotelzimmern bezahlt,... [ weiterlesen ]


    Entgelte, die ein Reiseveranstalter an Hoteliers für die Überlassung von Hotelzimmern bezahlt, unterliegen nicht der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung. Dies hat der BFH mit Urteil vom 25.07.2019 III R 22/16 zu § 8 Nr. 1 Buchst. d und e GewStG entschieden. Nach diesen...
  • 08.11.2019Keine gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung bei der Überlassung von Hotelzimmern an Reiseveranstalter Entgelte, die ein Reiseveranstalter an Hoteliers für die Überlassung von Hotelzimmern bezahlt,... [ weiterlesen ]


    Entgelte, die ein Reiseveranstalter an Hoteliers für die Überlassung von Hotelzimmern bezahlt, unterliegen nicht der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung. Dies hat der BFH mit Urteil vom 25.07.2019 III R 22/16 zu § 8 Nr. 1 Buchst. d und e GewStG entschieden. Nach diesen...
  • 08.11.2019Grundsteuerreform ist beschlossene SacheDer Bundesrat hat am 08.11.2019 einem der wichtigsten steuerpolitischen Projekte dieses Jahres... [ weiterlesen ]


    Der Bundesrat hat am 08.11.2019 einem der wichtigsten steuerpolitischen Projekte dieses Jahres zugestimmt: Der Reform der Grundsteuer. Damit kann das Gesetzespaket aus Grundgesetzänderung sowie Änderung des Grundsteuer- und Bewertungsrechtes wie geplant in Kraft treten: Ab...
  • 05.11.2019Beschäftigung trotz Rente - was Rentner und Arbeitgeber beachten solltenImmer mehr Deutsche entscheiden sich dafür: Arbeiten über das Renteneintrittsalter hinaus. Denn... [ weiterlesen ]


    Immer mehr Deutsche entscheiden sich dafür: Arbeiten über das Renteneintrittsalter hinaus. Denn für viele ist geregelte Arbeit wichtig für das Selbstwertgefühl und die Zufriedenheit. Aber auch finanzielle Gründe können den Einzelnen dazu bewegen, im Rentenalter weiter im...
  • 01.11.2019Künstler­sozialabgabe auch ab 2020 stabilNach der Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 12.08.2019 (BGBl 2019 S.... [ weiterlesen ]


    Nach der Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 12.08.2019 (BGBl 2019 S. 1354) bleibt der Abgabesatz für künstlerische oder publizistische Werke bzw. Leistungen (sog. Künstlersozialabgabe) bereits das dritte Jahr stabil bei 4,2 %.

    Mit der...
  • 29.10.2019Weihnachtsfeiern und Co. - darauf sollten Unternehmer achtenZwischen Weihnachtsbaum, besinnlicher Musik und Spekulatius mit den Kollegen auf ein... [ weiterlesen ]


    Zwischen Weihnachtsbaum, besinnlicher Musik und Spekulatius mit den Kollegen auf ein erfolgreiches Jahr anstoßen - Weihnachtsfeiern sind beliebt und stärken den Zusammenhalt in der Belegschaft. Aber auch für andere Betriebsveranstaltungen, wie Jubiläumsfeiern, gibt es gute...
  • 24.10.2019Verkauf von Backwaren im Eingangsbereich von Supermärkten befindlichen Bäckereien zum dortigen Verzehr unterliegt dem Regelsteuersatz Das FG Münster hat mit Urteil 15 K 2553/16 U vom 03.09. 2019 entschieden, dass in... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 15 K 2553/16 U vom 03.09. 2019 entschieden, dass in Bäckereifilialen, die in Supermärkte integriert sind, zum Verzehr an Ort und Stelle angebotene Backwaren dem vollen Umsatzsteuersatz unterliegen, wenn hierfür Mobiliar und Geschirr zur...
  • 22.10.2019Vorsteuerabzug aus UmzugskostenBeauftragt ein nach seiner Unternehmenstätigkeit zum Vorsteuerabzug berechtigtes Unternehmen... [ weiterlesen ]


    Beauftragt ein nach seiner Unternehmenstätigkeit zum Vorsteuerabzug berechtigtes Unternehmen Makler für die Wohnungssuche von Angestellten, kann es hierfür den Vorsteuerabzug in Anspruch nehmen. Dies hat der BFH mit Urteil vom 06.06.2019 V R 18/18 zum Vorsteuerabzug aus...
  • 16.10.2019Klare und sozial ausgewogene Anreize für klimafreundliches VerhaltenDie Bundesregierung hat am 16.10.2019 die Gesetzentwürfe zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms... [ weiterlesen ]


    Die Bundesregierung hat am 16.10.2019 die Gesetzentwürfe zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht und zur Änderung des Luftverkehrsteuergesetzes beschlossen.

    Mit den Beschlüssen werden wichtige steuerliche Maßnahmen auf den Weg gebracht, die den Klimaschutz...
  • 15.10.2019Abzinsung von Verbindlichkeiten im Jahr 2010 noch verfassungsgemäßDer BFH sieht die Verpflichtung, unverzinsliche Betriebsschulden mit 5,5 % abzuzinsen, für... [ weiterlesen ]


    Der BFH sieht die Verpflichtung, unverzinsliche Betriebsschulden mit 5,5 % abzuzinsen, für Wirtschaftsjahre bis einschließlich 2010 als verfassungsgemäß. an. Mit Urteil vom 22.05.2019 X R 19/17 hat er zudem einer nachträglich vereinbarten Verzinsung die steuerliche...
  • 10.10.2019Steuerfreibetrag jetzt eintragen lassen - Höheres Einkommen schon im NovemberMit Freibeträgen bei der Lohnsteuer sichern Sie sich ein höheres Nettoeinkommen schon ab dem... [ weiterlesen ]


    Mit Freibeträgen bei der Lohnsteuer sichern Sie sich ein höheres Nettoeinkommen schon ab dem nächsten Monat - durch einen Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung.

    Der Antrag auf Lohnsteuerermäßigung für 2019 sollte noch im Oktober gestellt werden, denn dann werden die gesamten...
  • 08.10.2019Kann eine selbständig tätige Tagesmutter Aufwendungen für ihr Eigenheim, in dem sie mehrere Kinder betreut, anteilig als Betriebsausgaben geltend machen?Die Klägerin betreut und verpflegt zu Hause als selbständig tätige Tagesmutter 4-5 Kinder zu... [ weiterlesen ]


    Die Klägerin betreut und verpflegt zu Hause als selbständig tätige Tagesmutter 4-5 Kinder zu unterschiedlichen Zeiten ab 7:30 Uhr. Sie und ihr Ehemann sind Eigentümer eines Einfamilienhauses mit einer Gesamtfläche von 163,70 qm. Die Klägerin machte in ihrer...
  • 04.10.2019Fahrten von Profisportlern im Mannschaftsbus können Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit seinProfi-Sportmannschaften reisen zu Auswärtsterminen regelmäßig in Mannschaftsbussen an. Mit Urteil... [ weiterlesen ]


    Profi-Sportmannschaften reisen zu Auswärtsterminen regelmäßig in Mannschaftsbussen an. Mit Urteil 14 K 1653/17 L vom 11.07.2019 hat das FG Düsseldorf entschieden, dass die Fahrzeiten im Mannschaftsbus zur Arbeitszeit der Sportler und Betreuer gehören können. Zahlt ihr...
  • 01.10.2019Referenten­entwurf zu den Sozialver­sicherungs­rechengrößen 2020Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den Referentenentwurf zur... [ weiterlesen ]


    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den Referentenentwurf zur Sozialversicherungsrechengrößenverordnung für 2020 vorgelegt. Mit der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2020 werden die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung gemäß...
  • 27.09.2019BFH konkretisiert das steuerliche Abzugsverbot für (Kartell-)GeldbußenDer BFH hat durch Urteil vom 22.05.2019 XI R 40/17 entschieden, dass eine bei einer... [ weiterlesen ]


    Der BFH hat durch Urteil vom 22.05.2019 XI R 40/17 entschieden, dass eine bei einer Bußgeldfestsetzung gewinnmindernd zu berücksichtigende "Abschöpfung" der aus der Tat erlangten Vorteile nicht bereits dann vorliegt, wenn die Geldbuße lediglich unter Heranziehung des...
  • 24.09.2019Grundstücksenteignung kein privates Veräußerungsgeschäft i. S. des § 23 EStGDer Eigentumsverlust durch Enteignung ist keine Veräußerung i. S. des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1... [ weiterlesen ]



    Der Eigentumsverlust durch Enteignung ist keine Veräußerung i. S. des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG. Dies hat der BFH mit Urteil vom 23.07.2019 IX R 28/18 zu § 23 EStG entschieden, da der Entzug des Eigentums ohne maßgeblichen Einfluss des Steuerpflichtigen stattfindet.

    Im...
  • 19.09.2019Unbelegte Brötchen mit einem Heißgetränk sind kein FrühstückUnbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk sind kein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen Sinne, wie... [ weiterlesen ]


    Unbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk sind kein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen Sinne, wie der BFH mit Urteil vom 03.07.2019 VI R 36/17 entschieden hat.

    Im Streitfall hatte der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst...
  • 17.09.2019Prozesskosten für eine Studienplatzklage führen nicht zu außergewöhnlichen BelastungenDas FG Münster hat mit Urteil 2 K 3783/18 E vom 13.08.2019 entschieden, dass Gerichts- und... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 2 K 3783/18 E vom 13.08.2019 entschieden, dass Gerichts- und Rechtsanwaltskosten für eine sog. Kapazitätsklage, die von den Eltern mit dem Ziel, Ihrem Kind einen Studienplatz zu verschaffen, getragen wird, nicht zu außergewöhnlichen Belastungen...
  • 12.09.2019Steuerfreie Gehaltsextras für die Benutzung öffentlicher VerkehrsmittelGehaltserhöhungen werden in vielen Fällen durch Steuern und Sozialabgaben auf rund die Hälfte... [ weiterlesen ]


    Gehaltserhöhungen werden in vielen Fällen durch Steuern und Sozialabgaben auf rund die Hälfte gemindert. Als Alternative bieten sich steuer- und sozialabgabenfreie Gehaltsbestandteile an, wie z. B. Fahrtickets für öffentliche Verkehrsmittel. Seit Beginn dieses Jahres haben...
  • 09.09.2019Vorsteuervergütungsverfahren - Frist bis zum 30.09.2019 beachtenZum Vorsteuerabzug berechtigte, in Deutschland ansässige Unternehmer, denen im Ausland Vorsteuern... [ weiterlesen ]


    Zum Vorsteuerabzug berechtigte, in Deutschland ansässige Unternehmer, denen im Ausland Vorsteuern in Rechnung gestellt wurde, können diese Beträge regelmäßig im sog. Vorsteuervergütungsverfahren erstattet bekommen. Grundsätzlich ist das Vorsteuervergütungsverfahren für...
  • 05.09.2019Riesterrente: Rückforderung von Altersvorsorgezulagen vom ZulageempfängerIst ein Altersvorsorgevertrag über eine sog. Riesterrente vom Anbieter abgewickelt worden, kann... [ weiterlesen ]


    Ist ein Altersvorsorgevertrag über eine sog. Riesterrente vom Anbieter abgewickelt worden, kann die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) rechtsgrundlos geleistete Zulagebeträge vom Zulageempfänger zurückfordern. Nach dem zu § 37 Abs. 2 AO ergangenen Urteil des BFH...
  • 03.09.2019Kassen-Nachschau - Was Sie wissen solltenSeit dem 1. Januar 2018 verfügt die Finanzverwaltung über das Instrument der Kassen-Nachschau.... [ weiterlesen ]


    Seit dem 1. Januar 2018 verfügt die Finanzverwaltung über das Instrument der Kassen-Nachschau. Die Besonderheit: Fachkundige Amtsträger prüfen ohne vorherige Ankündigung und außerhalb der Betriebsprüfung die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung. Die Finanzverwaltung setzt...
  • 30.08.2019Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter GewinnausschüttungSteuerpflichtige mit Kapitalerträgen aus einer unternehmerischen Beteiligung müssen den Antrag... [ weiterlesen ]


    Steuerpflichtige mit Kapitalerträgen aus einer unternehmerischen Beteiligung müssen den Antrag auf Regelbesteuerung anstelle der Abgeltungsteuer spätestens zusammen mit der Einkommensteuererklärung stellen, um so die anteilige Steuerfreistellung im Rahmen des sog....
  • 29.08.2019Übernahme von Steuerberatungskosten bei Nettolohnvereinbarung kein ArbeitslohnDie Übernahme von Steuerberatungskosten des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber führt nicht zu... [ weiterlesen ]


    Die Übernahme von Steuerberatungskosten des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber führt nicht zu Arbeitslohn, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Nettolohnvereinbarung abgeschlossen haben und der Arbeitnehmer seine Steuererstattungsansprüche an den Arbeitgeber abgetreten...
  • 28.08.2019Fahrschulunterricht ist nicht umsatzsteuerfreiFahrunterricht in einer Fahrschule zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B und C1 (Kraftfahrzeuge... [ weiterlesen ]


    Fahrunterricht in einer Fahrschule zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B und C1 (Kraftfahrzeuge mit zulässiger Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg) ist nicht umsatzsteuerfrei. Nach dem Urteil des BFH vom 23.05.2019 V R 7/19 (V R 38/16) handelt es sich um sog....
  • 26.08.2019Wiedereinsetzung bei Versendung von Schriftsätzen mit dem besonderen elektronischen AnwaltspostfachWird ein aus dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) versandter fristwahrender... [ weiterlesen ]


    Wird ein aus dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) versandter fristwahrender Schriftsatz von dem justizinternen Server nicht weitergeleitet, weil die Dateibezeichnung unzulässige Zeichen enthält, kann Wiedereinsetzung in den vorigen Stand von Amts wegen gewährt...
  • 23.08.2019Neue Musterklage: Soli-Aus ab 2020Mit Unterstützung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) hat ein Ehepaar aus Bayern Klage gegen den... [ weiterlesen ]


    Mit Unterstützung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) hat ein Ehepaar aus Bayern Klage gegen den Solidaritätszuschlag beim Finanzgericht Nürnberg eingereicht. Anlass ist die feste Absicht der Bundesregierung, die Ergänzungsabgabe auch im Jahr 2020 von Bürgern und Betrieben...
  • 22.08.2019Rentenberater sind gewerblich tätigRentenberater sind nicht freiberuflich i. S. des § 18 EStG tätig, sondern erzielen gewerbliche... [ weiterlesen ]


    Rentenberater sind nicht freiberuflich i. S. des § 18 EStG tätig, sondern erzielen gewerbliche Einkünfte, wie der BFH mit Urteilen vom 07.05.2019 VIII R 2/16 und VIII R 26/16 entschieden hat. Danach üben Rentenberater weder einen dem Beruf des Rechtsanwaltes oder...
  • 20.08.2019Entwurf eines Gesetzes zur Rückführung des SolidaritätszuschlagsDas Bundesministerium der Finanzen hat den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Rückführung des... [ weiterlesen ]


    Das Bundesministerium der Finanzen hat den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags vorgelegt. Danach soll die Freigrenze in § 3 Solidaritätszuschlaggesetz 1995 von 972 Euro / 1.944 Euro (Einzel-/Zusammenveranlagung) auf 16.956 Euro / 33.912...
  • 19.08.2019Lohn-/einkommensteuerliche Behandlung sowie Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung von Zeitwertkonten-Modellen bei KörperschaftenIm BMF-Schreiben vom 08.08.2019 - IV C 5 - S2332/07/0004 hat die Finanzverwaltung zur... [ weiterlesen ]

    Im BMF-Schreiben vom 08.08.2019 - IV C 5 - S2332/07/0004 hat die Finanzverwaltung zur einkommensteuerlichen Anerkennung der Zeitwertkonten bei Organen von Körperschaften Stellung genommen. Danach gilt Folgendes:

    Vereinbarungen über die Einrichtung von Zeitwertkonten bei...
  • 16.08.2019Lohn-/einkommensteuerliche Behandlung sowie Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung von Zeitwertkonten-Modellen bei KörperschaftenIm BMF-Schreiben vom 08.08.2019 – IV C 5 – S2332/07/0004 hat die Finanzverwaltung zur... [ weiterlesen ]
    Im BMF-Schreiben vom 08.08.2019 – IV C 5 – S2332/07/0004 hat die Finanzverwaltung zur einkommensteuerlichen Anerkennung der Zeitwertkonten bei Organen von Körperschaften Stellung genommen. Danach gilt Folgendes:

    Vereinbarungen über die Einrichtung von Zeitwertkonten bei...
  • 13.08.2019Keine Rückstellung für Aufbewahrungskosten von Mandantendaten im DATEV-RechenzentrumDie Kosten einer 10-jährigen Aufbewahrung von Mandantendaten und Handakten im DATEV-Rechenzentrum... [ weiterlesen ]


    Die Kosten einer 10-jährigen Aufbewahrung von Mandantendaten und Handakten im DATEV-Rechenzentrum sind bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft nicht rückstellungsfähig. Nach dem Urteil des BFH vom 13.02.2019 XI R 42/17 fehlt es an einer...
  • 08.08.2019Eingeschränkte Abfärbewirkung bei Beteiligungseinkünften einer PersonengesellschaftEinkünfte einer Personengesellschaft aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalvermögen werden... [ weiterlesen ]


    Einkünfte einer Personengesellschaft aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalvermögen werden aufgrund zusätzlicher gewerblicher Beteiligungseinkünfte bei der Einkommensteuer in gewerbliche Einkünfte umqualifiziert, unterliegen aber nicht der Gewerbesteuer. Dies hat der BFH...
  • 06.08.2019Mietkosten können auch nach Beendigung der doppelten Haushaltsführung abzugsfähig seinDie Miete für eine ursprünglich für eine doppelte Haushaltsführung genutzte Wohnung kann nach... [ weiterlesen ]


    Die Miete für eine ursprünglich für eine doppelte Haushaltsführung genutzte Wohnung kann nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses für die Dauer einer neuen Arbeitsplatzsuche als vorweggenommene Werbungskosten abgezogen werden. Dies hat FG Münster mit Urteil7 K 57/18 E vom...
  • 02.08.2019Häusliches Arbeitszimmer: Kein Abzug für Umbau des privat genutzten BadezimmersKosten für den Umbau eines privat genutzten Badezimmers gehören nicht zu den abziehbaren... [ weiterlesen ]


    Kosten für den Umbau eines privat genutzten Badezimmers gehören nicht zu den abziehbaren Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer. Dies hat der BFH mit Urteil vom 14.05.2019 VIII R 16/15 entschieden.

    Im Streitfall hatten die zusammenveranlagten Kläger im Jahr 2011 das...
  • 01.08.2019Häusliches Arbeitszimmer: Kein Abzug für Umbau des privat genutzten BadezimmersKosten für den Umbau eines privat genutzten Badezimmers gehören nicht zu den abziehbaren... [ weiterlesen ]


    Kosten für den Umbau eines privat genutzten Badezimmers gehören nicht zu den abziehbaren Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer. Dies hat der BFH mit Urteil vom 14.05.2019 VIII R 16/15 entschieden.

    Im Streitfall hatten die zusammenveranlagten Kläger im Jahr 2011 das...
  • 30.07.2019Kein Verlustausgleich mit Kirchensteuer-ErstattungsüberhangEin Erstattungsüberhang aus zurückgezahlter Kirchensteuer kann nicht mit Verlustvorträgen... [ weiterlesen ]


    Ein Erstattungsüberhang aus zurückgezahlter Kirchensteuer kann nicht mit Verlustvorträgen ausgeglichen werden und ist daher als Einkommen zu versteuern, wie der BFH mit Urteil vom 12.03.2019 IX R 34/17 entschieden hat.

    Im Streitfall wurde den Klägern für das Streitjahr 2012...
  • 26.07.2019Erbschaftsteuer: Steuerbefreiung für FamilienheimKinder können eine von ihren Eltern bewohnte Immobilie steuerfrei erben, wenn sie die Selbstnutzung... [ weiterlesen ]
    Kinder können eine von ihren Eltern bewohnte Immobilie steuerfrei erben, wenn sie die Selbstnutzung als Wohnung innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall aufnehmen, wie der BFH mit Urteil vom 28.05.2019 II R 37/16 entschieden hat. Ein erst späterer Einzug führt nur in...
  • 25.07.2019Steuertipps: Wann lohnt sich ein Firmenwagen?Gerade in Zeiten des Arbeitskräftemangels ist die Bereitstellung eines Firmenwagens ein... [ weiterlesen ]


    Gerade in Zeiten des Arbeitskräftemangels ist die Bereitstellung eines Firmenwagens ein zusätzlicher Vorteil bei der Gewinnung von qualifizierten Arbeitskräften. Aber Achtung: Steuerlich gibt es bei der Bereitstellung eines Firmenwagen einiges zu beachten.

    Wie wirkt sich die...
  • 22.07.2019Kindergeld: Abgrenzung zwischen Erst- und Zweitausbildung bei einem bereits erwerbstätigen KindHaben volljährige Kinder bereits einen ersten Abschluss in einem öffentlich-rechtlich geordneten... [ weiterlesen ]
    Haben volljährige Kinder bereits einen ersten Abschluss in einem öffentlich-rechtlich geordneten Ausbildungsgang erlangt, setzt der Kindergeldanspruch aufgrund eines weiteren Ausbildungsgangs voraus, dass dieser noch Teil einer einheitlichen Erstausbildung ist und die...
  • 19.07.2019BFH bestätigt neues ReisekostenrechtDas steuerliche Reisekostenrecht, das seit dem Jahr 2014 den Werbungskostenabzug für nicht ortsfest... [ weiterlesen ]
    Das steuerliche Reisekostenrecht, das seit dem Jahr 2014 den Werbungskostenabzug für nicht ortsfest eingesetzte Arbeitnehmer und Beamte - wie z. B. Streifenpolizisten - einschränkt, ist verfassungsgemäß, wie der BFH mit Urteil vom 04.04.2019 VI R 27/17 entschieden hat....
  • 16.07.2019Keine Tarifbegünstigung bei Realteilung mit Verwertung in NachfolgegesellschaftVerwertet der bei der Realteilung einer Sozietät ausscheidende Sozius den ihm im Rahmen der... [ weiterlesen ]


    Verwertet der bei der Realteilung einer Sozietät ausscheidende Sozius den ihm im Rahmen der Realteilung zugewiesenen und zum gemeinen Wert entnommenen Mandantenstamm dadurch, dass er diesen in eine Nachfolgegesellschaft einlegt und anschließend auch aus dieser gegen Abfindung...
  • 15.07.2019Rentenerhöhung und SteuerpflichtZum 1. Juli 2019 wurden die Renten um 3,18 Prozent (Rentengebiet West) und 3,91 Prozent... [ weiterlesen ]


    Zum 1. Juli 2019 wurden die Renten um 3,18 Prozent (Rentengebiet West) und 3,91 Prozent (Rentengebiet Ost) angehoben. Anders als der ursprüngliche Rentenbetrag ist die Rentenerhöhung in voller Höhe steuerpflichtig. Viele Rentner, die bisher keine Steuererklärung abgeben,...
  • 12.07.2019Rentenerhöhung und SteuerpflichtZum 1. Juli 2019 wurden die Renten um 3,18 Prozent (Rentengebiet West) und 3,91 Prozent... [ weiterlesen ]


    Zum 1. Juli 2019 wurden die Renten um 3,18 Prozent (Rentengebiet West) und 3,91 Prozent (Rentengebiet Ost) angehoben. Anders als der ursprüngliche Rentenbetrag ist die Rentenerhöhung in voller Höhe steuerpflichtig. Viele Rentner, die bisher keine Steuererklärung abgeben,...
  • 10.07.2019Verspätungsgeld für nicht fristgerecht übermittelte Rentenbezugsmitteilungen rechtmäßigDie Erhebung von Verspätungsgeldern für nicht fristgerecht übermittelte Rentenbezugsmitteilungen... [ weiterlesen ]


    Die Erhebung von Verspätungsgeldern für nicht fristgerecht übermittelte Rentenbezugsmitteilungen ist verfassungsgemäß und verstößt insbesondere nicht gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dies hat der BFH mit Urteil vom 20.02.2019 X R 28/17 entschieden.

    Die Träger der...
  • 05.07.2019Steuerliche Änderung zum Kindergeld Kindergeld, das seit 2018 wegen verspäteter Beantragung nicht mehr an die Kindergeldberechtigten... [ weiterlesen ]


    Kindergeld, das seit 2018 wegen verspäteter Beantragung nicht mehr an die Kindergeldberechtigten ausgezahlt werden darf, wird künftig nicht mehr bei der Berechnung des Kinderfreibetrages negativ berücksichtigt. Das hat der Deutsche Bundestag am 06.06.2019 beschlossen. Die ...
  • 02.07.2019Bundesrat stimmt Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau zu Ziel der neuen Regelung ist es, den Neubau von Mietwohnungen zu fördern und damit ausreichend... [ weiterlesen ]


    Ziel der neuen Regelung ist es, den Neubau von Mietwohnungen zu fördern und damit ausreichend Mietwohnungen für Bürger mit kleinem und mittlerem Budget zu schaffen. Mit dem Beschluss vom 28.06.2019 hat nun auch der Bundesrat grünes Licht gegeben, nachdem der Bundestag dem...
  • 28.06.2019Reform der GrundsteuerDie Bundesregierung hat die Reform der Grundsteuer auf den Weg gebracht und damit ein wichtiges... [ weiterlesen ]


    Die Bundesregierung hat die Reform der Grundsteuer auf den Weg gebracht und damit ein wichtiges Vorhaben des Koalitionsvertrages umgesetzt. Die Neuregelung beachtet die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts, sichert das derzeitige Aufkommensniveau und behält das kommunale...
  • 25.06.2019Steuerliche Entlastungen für Menschen mit BehinderungMenschen mit einer Behinderung tragen aufgrund besonderer Bedürfnisse häufig hohe finanzielle... [ weiterlesen ]


    Menschen mit einer Behinderung tragen aufgrund besonderer Bedürfnisse häufig hohe finanzielle Kosten für ihren Lebensunterhalt bzw. für ihre berufliche Tätigkeit. Es gibt zahlreiche steuerliche Entlastungen in fast allen Steuerarten für Menschen mit einer Behinderung. Die...
  • 21.06.2019Ausbildungswilligkeit des Kindes kann durch eine nachträgliche Erklärung des Kindes nachgewiesen werden Mit Urteil 7 K 1093/18 Kg vom 26.04.2019 entschied das FG Düsseldorf, dass eine schriftliche... [ weiterlesen ]


    Mit Urteil 7 K 1093/18 Kg vom 26.04.2019 entschied das FG Düsseldorf, dass eine schriftliche Erklärung eines Kindes über seine Ausbildungswilligkeit auch für zurückliegende Zeiträume Bedeutung haben kann.

    Die Klägerin bezog für ihr volljähriges Kind fortlaufend Kindergeld....
  • 18.06.2019Für mehrere Jahre ausbezahlte Überstundenvergütung ist ermäßigt zu besteuern Mit Urteil 3 K 1007/18 E vom 23.05.2019 hat das FG Münster entschieden, dass eine... [ weiterlesen ]


    Mit Urteil 3 K 1007/18 E vom 23.05.2019 hat das FG Münster entschieden, dass eine Überstundenvergütung, die aufgrund eines Aufhebungsvertrages für mehrere zurückliegende Jahre in einer Summe ausbezahlt wird, als außerordentliche Einkünfte nach der sog. "Fünftel-Regelung"...
  • 13.06.2019Keine Steuersatzermäßigung für Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld sind nicht als Entschädigung ermäßigt... [ weiterlesen ]




    Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld sind nicht als Entschädigung ermäßigt zu besteuern. Es handelt sich vielmehr um laufenden Arbeitslohn, wie der BFH mit Urteil vom 12.03.2019 IX R 44/17 zu Zahlungen einer Transfergesellschaft im Rahmen eines...
  • 11.06.2019Doppelte Haushaltsführung: Kosten für Einrichtungsgegenstände voll abziehbarAufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat für eine im Rahmen einer doppelten... [ weiterlesen ]


    Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat für eine im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzten Wohnung fallen nicht unter die Höchstbetragsbegrenzung von 1.000 Euro und sind daher grundsätzlich in vollem Umfang als Werbungskosten abziehbar. Dies hat der...
  • 06.06.2019Doppelte Haushaltsführung - Vorfälligkeitsentschädigung im Zusammenhang mit dem Verkauf der ZweitwohnungDer Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 03.04.2019 VI R 15/17 entschieden, dass für eine... [ weiterlesen ]


    Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 03.04.2019 VI R 15/17 entschieden, dass für eine anlässlich der Beendigung einer aus beruflichem Anlass begründeten doppelten Haushaltsführung veräußerte Wohnung die dabei anfallende Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten...
  • 06.06.2019Die obersten Finanzbehörden der Länder haben am 03.06.2019 folgende Allgemeinverfügung erlassen:Am 03.06.2019 anhängige und zulässige Einsprüche, die sich gegen die Ablehnung von zulässigen... [ weiterlesen ]


    Am 03.06.2019 anhängige und zulässige Einsprüche, die sich gegen die Ablehnung von zulässigen Anträgen auf


    Aufhebung oder Änderung der Feststellung des Einheitswerts für inländischen Grundbesitz sowie

    Fortschreibung des Einheitswerts (§ 22 BewG) und

    Aufhebung oder...
  • 03.06.2019Die obersten Finanzbehörden der Länder haben am 03.06.2019 folgende Allgemeinverfügung erlassen:Am 03.06.2019 anhängige und zulässige Einsprüche, die sich gegen die Ablehnung von zulässigen... [ weiterlesen ]


    Am 03.06.2019 anhängige und zulässige Einsprüche, die sich gegen die Ablehnung von zulässigen Anträgen auf


    Aufhebung oder Änderung der Feststellung des Einheitswerts für inländischen Grundbesitz sowie

    Fortschreibung des Einheitswerts (§ 22 BewG) und

    Aufhebung oder...
  • 31.05.2019Steuerermäßigung wegen Unterbringung in einem AltenheimDie Steuermäßigung für Aufwendungen, die einem Steuerpflichtigen wegen der Unterbringung in einem... [ weiterlesen ]


    Die Steuermäßigung für Aufwendungen, die einem Steuerpflichtigen wegen der Unterbringung in einem Heim oder zur dauernden Pflege erwachsen, kann der Steuerpflichtige nur für seine eigene Unterbringung in einem Heim oder für seine eigene Pflege in Anspruch nehmen. Dies hat der...
  • 28.05.2019Wiederholte befristete Zuordnung zu einer Baustelle begründet keine erste Tätigkeitsstätte Mit seinem Urteil 1 K 447/16 E vom 25.03.2019 entschied das FG Münster, dass ein Arbeitnehmer,... [ weiterlesen ]


    Mit seinem Urteil 1 K 447/16 E vom 25.03.2019 entschied das FG Münster, dass ein Arbeitnehmer, der von seinem Arbeitgeber wiederholt befristet auf einer Baustelle dessen Auftraggebers eingesetzt wird, dort auch dann keine erste Tätigkeitsstätte begründet, wenn der Einsatz...
  • 23.05.2019Rechtsprechungsänderung zur sog. Sperrwirkung nach Art. 9 Abs. 1 OECD-MustAbkWird die gewinnmindernde Ausbuchung eines unbesicherten Konzerndarlehens nach § 1 Abs. 1 AStG... [ weiterlesen ]


    Wird die gewinnmindernde Ausbuchung eines unbesicherten Konzerndarlehens nach § 1 Abs. 1 AStG neutralisiert, ist diese Einkünftekorrektur entgegen der bisherigen Rechtsprechung nicht nach Art. 9 Abs.1 OECD-MustAbk gesperrt, wie der BFH mit Urteil vom 27.02.2019 I R 73/16...
  • 21.05.2019Garagenkosten mindern Nutzungswert des Fahrzeugs nichtDas FG Münster hat mit Urteil 10 K 2990/17 E vom 14.03.2019 entschieden, dass die anteilig auf... [ weiterlesen ]


    Das FG Münster hat mit Urteil 10 K 2990/17 E vom 14.03.2019 entschieden, dass die anteilig auf die Garage eines Arbeitnehmers entfallenden Grundstückskosten nicht den geldwerten Vorteil für die Überlassung eines Fahrzeugs durch den Arbeitgeber mindern.

    Der Kläger bekam von...
  • 16.05.2019Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts sind umsatzsteuerpflichtigDer XI. Senat des BFH hat durch Urteil vom 13.02.2019 XI R 1/17 entschieden, dass Abmahnungen,... [ weiterlesen ]


    Der XI. Senat des BFH hat durch Urteil vom 13.02.2019 XI R 1/17 entschieden, dass Abmahnungen, die ein Rechteinhaber zur Durchsetzung eines urheberrechtlichen Unterlassungsanspruchs gegenüber Rechtsverletzern vornimmt, umsatzsteuerpflichtig sind. Gegenleistung für die...
  • 14.05.2019Sky-Bundesliga-Abo als WerbungskostenDie Aufwendungen eines Fußballtrainers für ein Sky-Bundesliga-Abo können Werbungskosten bei den... [ weiterlesen ]


    Die Aufwendungen eines Fußballtrainers für ein Sky-Bundesliga-Abo können Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit sein. Dies hat der BFH mit Urteil vom 16.01.2019 VI R 24/16 für einen hauptamtlichen Torwarttrainer im Bereich des Lizenzfußballs...
  • 8 pro Seite
  • 16 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • Alle anzeigen

©  2020  DFSW Steuerberatungsgesellschaft mbH  Alle Rechte vorbehalten